Pfarre Völs - Stift Wilten

Anschrift

Pfarre Völs
Werth 5
A-6176 Völs
Telefon: +43 512 303109
Fax: +43 512 303109-4

EMAIL

zur Pfarr-Website


Pfarrer

Christoph Pernter OPraem
 

Pastoralassistent

Thomas Folie


Pfarrkanzlei

Sarah Wieser


Kanzleistunden

Mittwoch 17:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag 9:00 bis 11:00 Uhr
Freitag 15:00 bis 17:00 Uhr


Pfarrgemeinderat

Pfarrgemeinderat Völs 2017v.h.l. Engelbert, Schriftführerinstellvertreter Andreas, Matthias, Norbert, Pastoralassistent (PA) Thomas, Dagmar, Maria, Anita,Toni, Obmannstellvertreterin Christl, Sarah, Barbara, Sophie, Pfr. Christoph, Obmann Georg
nicht im Bild - evang. Pfarrer Bernhard, Philipp

 

Pfarrblatt Emmaus Heft 4/2017

 

Pfarrblatt Emmaus Heft 3/2017

 

Sonderpublikation - Pfarrliche Gruppen in Völs

 

 

EMMAUS-EXTRA

Kirchengeschichte

Das Wallfahrtsziel Völser Blasiusberg

Vor dem linken Seitenaltarbild der Völser Blasiuskirche steht das Schwarze Kreuz, das bis 1786 an der Weggabelung Velleberg - Völs aufgestellt war. Es wurde 1522 nach einem Modell des Bildschnitzers Leonhard Magt von Stefan Godi in der Mühlauer Gußwerkstätte in Bronze gegossen. Stefan Godl war auch für den Guß eines Teils der Schwarzen Mander" in der Innsbrucker Hofkirche verantwortlich. Das "Schwarze Kreuz" zählt zu den bedeutendsten Leistungen der Renaissancekunst am Innsbrucker Hof zur Zeit Kaiser Maximilians I. Bemerkenswert sind die beiden richtungsweisenden Hände unter dem Gekreuzigten. Vielen Menschen haben sie schon den Weg gewiesen. Der heilige Märtyrerbischof Blasius (4Jh.) hat sein Leben unter das Geheimnis des Kreuzes gestellt. Seit Jahrhunderten pilgern Menschen, die ein schweres Kreuz zu tragen haben auf den Völser Blasienberg und bitten um die Fürsprache des Nothelfers. So mancher hat Hilfe erfahren und dankt bei einer Wallfahrt. Viele erfreuen sich einfach an der herrlichen Aussicht und diesem schönen Ort mit der beliebten Blasiuskirche, die als Wahrzeichen von Völs gilt. Bei der 700-Jahr-Feier 1986 meinte der Innsbrucker Diözesanbischof Reinhold Stecher:"Für die Beter, die da heraufgezogen sind, war der heilige Blasius von altersher in seiner Fürbitte spezialisiert, wie es ja auch im schönen Brauch des Blasiussegens zum Ausdruck kommt: Patron für alle Leiden in Mund und Hals. Aber der heilige Blasius hat wie alle heiligen Fürbitter ein unbeschränktes Ressort, und der Ort des Gebetes auf dem Blasienberg beschränkt sich nicht auf verschluckte Fischgräten, Heiserkeit und Angina". In diesem Sinn wurde die alte Blasius-Litanei überarbeitet und die Segensbitte erweitert: "Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen…"
Seit 1734 gibt es den St.-Blasius-Messenbund in Völs. 4.000 Mitglieder aus dem In- und Ausland verehren den Nothelfer Blasius und erbitten Gesundheit an Leib und Seele, Glück und Segen in Haus, Stall und Flur und eine gute Sterbestunde. Ihre Beiträge und Spenden dienen der Erhaltung der Blasiuskirche. Jedes Jahr werden für alle lebenden und verstorbenen Mitglieder des Blasiusbundes an folgenden Tagen hl.Messen gefeiert:
3.Feber (Hochfest des hl.Blasius)
1. und 2. Freitag nach dem Blasiustag
Pfingstmontag
26. Dezember (Stefanitag).
Ein herzliches "Vergelt's Gott!" allen Wohltätern und Erhaltern der Blasiuskirche.


Blasiuslitanei:

V/A: Herr, erbarme dich

V/A: Christus, erbarme dich

V/A: Herr, erbarme dich

V: Christus, höre uns

A: Christus, erhöre uns

V: Gott Vater im Himmel

A: Erbarme dich unser

Gott Sohn, Erlöser der Welt

Gott Heiliger Geist

Heiliger dreifaltiger Gott

V: Heilige Maria

A: Bitte(t) für uns

Heiliger Blasius

Du Verehrer Gottes

Du Lehrer im christlichen Glauben

Du Freund der Kinder und der Jugend

Du Getreuer Christi bis in den Tod

Du Retter in Wasser- und Feuergefahr

Du Beschützer in Haus, Hof und Stall

Du Helfer, der Wunder tut, bei Kopf-, Hals- und Nervenleiden

Du Hl. Nothelfer in allen Krankheiten des Leibes und der Seele

Du Tröster aller Kranken

Du Begleiter der Sterbenden

Du Zuflucht für Einsame und Traurige

Du Vorbild für uns alle

Ihr heiligen Märtyrer

V: Jesus, sei uns gnädig

A: Herr, befreie uns

Von allem Bösen

Von aller Sünde

Von Rechthaberei und Lüge

Von Sucht und Grenzenlosigkeit

Von Gleichgültigkeit und Trägheit

Von Schwermut und Verzweiflung

Von Isolation und Vereinsamung

Von Überempfindlichkeit und Beleidigtsein

Vom Ersticken im Wohlstand

Von der Vergiftung der Erde

V: Wir armen Sünder

A: Wir bitten dich erhöre uns

Öffne jenen, die nicht glauben können, Ohren und Herzen für deine Botschaft

Lass deine Boten dein Wort so verkünden, dass sie die Menschen erreichen

Schenke unserer Kirche Frauen und Männer, die unsere Gemeinden leiten

Gib allen Christen Mut, dass sie den Glauben in der Öffentlichkeit überzeugt bekennen

Stärke deine Kirche in der Bedrängnis

Bewahre sie vor Verwirrung und Irrtum

Bewahre die Völker der Erde vor Terror und Krieg, vor Missbrauch der Macht und allem Unrecht

Lass die Verantwortlichen Sorge tragen für saubere Luft in Umwelt, Gesellschaft, Politik und Kirche

Segne alle, die uns Gutes tun

Erfülle die Eheleute mit Liebe und mache sie fähig zur Beständigkeit

Hilf, dass Eltern und Kinder einander verstehen

Schenke jedem Menschen Geduld und Vertrauen zu seinen Mitmenschen

Gib den von einem schweren Los Heimgesuchten die Kraft, Leid und Schicksalsschläge anzunehmen, zu tragen und zu überwinden

Mache die Blasiuskirche zu einem Ort der Einkehr, der Besinnung und des Gebetes

Lass uns wach sein bei deinem Kommen

Gib den Sterbenden einen tiefen Glauben an das ewige Leben

V: Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt A: Herr, verschone uns.

V: Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt. A: Herr, erhöre uns.

V: Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt. A: Herr, erbarme dich.

Hier gibt es zur Zeit keine aktuellen News!
Hier gibt es zur Zeit keine aktuellen News!

Samstag

  • 18:30 Uhr Rosenkranz
  • 19:00 Uhr Hl. Messe, gestaltet von der Jugend

Sonntag und Feiertag

  • 08:30 Uhr Hl. Messe
  • 10:00 Uhr Hl. Messe, gestaltet vom Kinderliturgiekreis

Montag

  • 08:45 Uhr Rosenkranz im Raum Treff.Völs im Seniorenheim

Dienstag

  • 17:45 Uhr Hl. Messe im Raum Treff.Völs im Seniorenheim

Mittwoch

  • 18:30 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche
  • 19:00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag

  • 19:00 Uhr Anbetung, Abendlob, Vesper - Ort siehe aktuelle Gottesdienstordnung

Freitag

  • 15:00 Uhr Hl. Messe in der Blasiuskirche
  • 17:45 Uhr Rosenkranz im Raum Treff.Völs im Seniorenheim

In den Sommerferien und im September

Wochenendgottesdienste in der Pfarrkirche:
Samstag

  • 18.30 Uhr Rosenkranz
  • 19.00 Uhr Vorabendmesse

Sonntag

  • 9.00 Uhr Familiengottesdienst

Werktagsgottesdienste:
Montag

  • 8:45 Uhr Rosenkranz im Raum Treff.Völs im Seniorenheim

Dienstag

  • 17:45 Uhr Hl. Messe in der Kapelle im Haus der Senioren

Mittwoch

  • 7:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche

Donnerstag

  • 19:00 Uhr verschiedene Arten von Abendgebeten (Anbetung, Abendlob, Vesper) an verschiedenen Orten (siehe Gottesdienst)

Freitag

  • 7:00 Uhr Hl. Messe in der Blasiuskirche
  • 17:45 Uhr Rosenkranz im Raum Treff.Völs im Seniorenheim

Die Pfarrkirche

Der Titel unserer Pfarrkirche, die am 22. Oktober 1967 geweiht wurde, lautet: "Zu Ehren unseres Herrn Jesus Christus in Emmaus“.

Das Patrozinium feiert die Gemeinde am Ostermontag.

Viele Gläubige nennen sie liebevoll den „Stockzahn Gottes“. Markant und doch malerisch fügt sich dieser Gottesbau in die Tiroler Bergwelt und in unsere Marktgemeinde ein. Mit ihrer besonderen Botschaft für die Menschen ist sie den Menschen ein besonderes Hoffnungszeichen in dieser Welt.
Der Grundriss zeichnet eine Dornenkrone. Leid, Hoffnungslosigkeit, erfahrene Ablehnung durch Menschen, körperliche und seelische Schmerzen gehören auch heute zur Erfahrung vieler. Gott klammert diese Lebenserfahrungen nicht aus. Sein Mensch gewordener Sohn hat sie durchlebt und mit seinem Tod und seiner Auferstehung gewandelt. Leid, ja selbst der Tod wird im Glauben gewandelt. Das zeigt die Architektur der Kirche, indem sie als eine Königskrone nach oben strebt.
Seit 13.5.2016 gibt es ein neues Emmausbild in der Pfarrkirche geschaffen von der Künstlernin Paticia Karg.


Kinder und Jugendangebote

  • Jungschar
  • Ministrantinnen
  • Barteam
  • Technikteam


„Am Weg nach Emmaus“

Kunstwerk von Patricia Karg
Einzigartig: Ein Bild, das lebt!

Patricia Karg - c - Foto StangerDie aus Hall in Tirol stammende Künstlerin Patricia Karg hat eigens für die Emmauskirche ein Kunstwerk geschaffen, das im wahrsten Sinne des Wortes lebt – vom Licht, mit dem es spielt. Denn: Je nach Art und Intensität der Beleuchtung werden verschiedene Teile des Bildes sichtbar. „Das transluszente Gemälde ist auf mehreren Ebenen gestaltet und hinterleuchtet. Im Auflicht bei hellem Tag ist das Bild abstrakt. In der Dämmerung und Nacht addieren sich je nach Lichteinstellung verschiedene Themen“, erklärt Patricia Karg. Bei diesem Werk wurden Vorderseite und Rückseite in mehreren Schichten bearbeitet. Das ergibt ein Gesamtkunstwerk, dessen Einzelheiten sich perfekt und immer wieder neu in zauberhaften und strahlenden Farben ergänzen. Außerdem ist der Ausdruck des Bildes fließend und ändert sich je nach Standort des Betrachters.

„Vor knapp 50 Jahren war unsere Pfarrkirche etwas völlig Neues. Jetzt ist auch unser neues Emmausbild etwas, das es in dieser Art und Weise noch nicht gibt. Der Pfarrkirchenrat war von diesem Projekt sofort überzeugt. Es passt perfekt zu Völs und zu unserer Pfarrkirche“, ist Pfarrer Christoph Pernter überzeugt. Er ist fasziniert, wie sich die Künstlerin auf die Emmausgeschichte eingelassen und diese besondere künstlerische Herausforderung umgesetzt hat: „Es ist beeindruckend, wie sich das biblische Thema mit den Lebensgeschichten der Menschen je nach Beleuchtung verbindet“, sagt Pfr. Christoph.

Dieses besondere Kunstwerk wurde am 13. Mai 2016 um 19 Uhr im Rahmen einer Ökumenischen Pfingstvigil von der Künstlerin Patricia Karg vorgestellt und von Abt Raimund Schreier gesegnet.

Newsletter

Wenn Sie unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter abonnieren wollen, geben Sie bitte hier Ihre Daten ein:

Anschrift

Stift Wilten
Prämonstratenser-Chorherren
Klostergasse 7
6020 Innsbruck
Tirol, Österreich
Telefon: +43 512 583048

email


Klosterladen

An der Pforte unseres Stiftes finden Sie unseren Klosterladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Klosterladen


Volltextsuche

Stift Wilten, Innsbruck